Aufbereitung von Altholz

Ob Bauholz, Industrieabfälle oder ausgediente Möbelstücke – etwa acht Millionen Tonnen Altholz fallen jährlich in Deutschland an.

Unter Altholz wird hierbei Holz verstanden, das bereits einem Verwendungszweck zugeführt worden war und nun als Abfall zur Entsorgung oder als Sekundärrohstoff bereit steht. Bei der Verwertung von Holz wird zwischen zwei Hauptvarianten entschieden: der stofflichen Verwertung (Weiterverarbeitung zu Spanplatten) und der thermischen Verwertung (Verbrennung in Kraftwerken zur Strom- oder Wärmeproduktion). Aber allen voran steht die Zerkleinerung der Altholzreste. Mit unseren Zerkleinerern holen Sie sich einen zuverlässigen Partner an Ihre Seite zur perfekten Aufbereitung Ihrer Altholzreste.

Einen ersten Eindruck wie gut wir das schaffen bekommen Sie in unserem neuesten Shredding-Test auf YouTube: Altholz-Aufbereitung