Zerkleinerung von Gipskartonplatten

Auf Grund ihres hohen Gipsanteils eignen sich Gipskartonplatten grundsätzlich für das Recycling.

Gipskartonplatten werden insbesondere als Wand- und Deckenbekleidungen, als Beplankungen für Montagewände sowie für die Herstellung vorgefertigter Bauteile verwendet. Je nach Verwendungszweck unterscheiden sie sich leicht in ihrer Materialzusammensetzung, bestehen aber in der Regel aus 80 - 95 % Gips sowie einer Kartonummantelung (etwa 4 %).

Während der Aufbereitung werden zunächst die Papieranteile und weitere Anhaftungen vom Gips getrennt. Es wird dann ein Gipspulver oder –granulat erzeugt, das als Sekundärrohstoff in der Gips- und Zementindustrie wieder eingesetzt werden kann.

Unser Zweiwellen-Zerkleinerer M465/2-570 zerkleinert dabei die Gipslatten ohne Probleme in ein homogenes Gips-Karton-Gemisch und bereitet so das Material zur Weiterverarbeitung vor.

Wie gut wir das schaffen sehen Sie in unserem aktuellen YouTube-Video: Zerkleinerung von Gipskartonplatten

Haben auch Sie einen Anwendungsfall bei dem wir Ihnen weiter helfen können? Dann schicken Sie uns einfach eine Projektanfrage. Wir freuen uns auf Sie!