Wirtschaftliche Lösungen für die Zerkleinerung und Aufbereitung.

Die Senkung der Transportkosten, die Reduzierung des Materials für die Beschickung an vorhandene Presscontainer oder Ballenpressen sowie die Zerkleinerung des Materials zur Förderbandbeschickung sind gute Gründe für den Einsatz von Kartonzerkleinerern. Mit dem Kartonzerkleinerer EKZ und Feinkartonzerkleiner FKZ bietet ERDWICH zwei robuste und absolut prozesssichere Maschinen in mehreren Baugrößen. Ob die Zerkleinerung von Verpackungen oder die Aufbereitung von Kartonagenabfällen für die Absaugung in bestehende Fördersysteme, ERDWICH bietet Ihnen immer eine perfekte, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösung.

Platz sparen bei der Kartonagenentsorgung


Leicht, einfach zu benutzen und vor allem recycelbar – Kartonagen werden in immer mehr Bereichen als Verpackung verwendet. Allein die Mitglieder des Verbands der Wellpappen-Industrie haben im ersten Quartal 2017 rund 1,9 Milliarden Quadratmeter abgesetzt. Die Wiederverwertung der gebrauchten Kartons allerdings kann problematisch werden, nicht zuletzt weil die zunehmend größeren Faltkartons sehr viel Platz benötigen.

Für Verpackungsproduzenten und -dienstleister ist es daher sinnvoll spezielle Schredder-Anlagen zu nutzen, um die Kartonagen zu zerkleinern und so die Prozesse bei der Entsorgung zu vereinfachen. Der verwendete EKZ Karton-Zerkleinerer der Erdwich Zerkleinerungssysteme GmbH ist mit wartungsarmen Kettenantrieben, verschleißfesten Reißersegmenten und Abstreifsystem eigens für dieses Einsatzfeld ausgelegt und erreicht dadurch eine hohe Verfügbarkeit und Betriebssicherheit.

Die große Nachfrage an Transportverpackungen, besonders nach Lösungen aus Pappe, bringt jedoch eine logistische Herausforderung mit sich: Pro Monat fallen mehrere Tonnen an Kartonagen zur Zerkleinerung an, welche früher ohne Karton Schredder oder Presscontainer meist direkt aus der Produktionsmaschine in einen Papiercontainer kamen.

Reißersegmente verringern Größe auf weniger als ein Zehntel


Hauptanforderungen an die Anlagen sind beispielsweise, dass sie Well- und Vollpappe verarbeiten können und auch in beengten Verhältnissen Platz finden. Empfohlen wird daher ein Karton Schredder der EKZ-Reihe, die sich dank verschiedener Baugrößen an die jeweiligen Verhältnisse anpassen lässt. Je nach Größe können die Anlagen Verpackungskartonagen bis zu einer Breite von ca. 2.400 mm und einer Höhe von ca. 650 mm sowie Flach-Kartons bis zu 50 mm-Lagenhöhe zuverlässig zerkleinern. Das Endprodukt ist danach nur noch zwischen ca. 200 x 300 mm und 300 x 400 mm groß und eignet sich damit ideal für die Verdichtung in einer nachfolgenden Presse. Während sich unzerkleinerte Kartonagen  nur sehr schlecht verdichten lassen, wird mit dieser Methode ein kompaktes Ergebnis erreicht, das in der Lagerung oder im Transport nur wenig Raum benötigt und entsprechend niedrigere Kosten verursacht.

Zum Zerkleinern nutzt der Karton Schredder zwei Wellen mit unabhängigen Antrieben, eine langsam laufende Einzugs- und eine schnellere Reißerwelle, die die Kartonagen in die gewünschte Größe zerfetzt. Verwendet werden dazu Segmente aus verschleißfestem Spezialstahl, die am Reißerrotor so angeordnet sind, dass sie abwechselnd schräg nach außen und nach innen weisen. Auf diese Weise ergibt sich bei der Drehung der Welle eine Taumelbewegung, die den gewünschten Zerkleinerungseffekt sicherstellt.

Die mit 520 mm Durchmesser sehr großen Rotoren verarbeiten  dabei auch großformatige Kartonagen ohne Probleme, selbst Styropor- und Obstkisten können damit zerkleinert werden. Zusätzlich sind Einzugs- und Reißerrotor mit speziellem Abstreifsystem versehen, die ein Umwickeln der Welle verhindern und für eine stabile Materialzufuhr sorgen.

Prozesssichere Feinzerkleinerung von Kartonabfällen für die direkte Absaugung in Fördersysteme


Erdwich bietet außerdem den Feinkartonzerkleinerer FKZ als ideale Ergänzung zum Kartonzerkleinerer EKZ. Durch seinen effizienten Zerkleinerungsprozess eignet er sich perfekt zum störungsfreien Absaugen direkt an der Anfallstelle. Material wie Kartonagenabfälle aus Produktionsmaschinen oder Stanzautomaten können so direkt in bestehende Fördersysteme abgesaugt werden. Dadurch bietet Erdwich ein komplettes System für die hocheffiziente Verarbeitung von Kartonabfällen.